Funktionsprinzip eines Piezo Ultraschallzerstäubers

Am Boden eines Flüssigkeitsbehälters ist der Piezokeramikschwinger eingebaut, über dem ein bestimmtes Flüssigkeitsniveau gehalten werden muss.

Die Piezokeramik wird durch eine hochfrequente Wechselspannung in Schwingungen versetzt. Es bilden sich Ultraschallwellen aus, die ihre maximale Stärke auf einer bestimmten Flüssigkeitshöhe haben und die das Entstehen eines Ultraschallrüssels bewirken.

Aus diesem Ultraschallrüssel lösen sich kleine Flüssigkeitströpfchen - das Aerosol - das dann für die gewünschte Anwendung genutzt werden kann. Das Flüssigkeitsniveau von 55 mm ist mit einer Genauigkeit von ± 5 mm konstant zu halten. Dies kann z.B. durch einen Schwimmerschalter oder nach dem Überlaufprinzip geschehen. Die Menge des erzeugten Aerosols kann über eine externe Steuerspannung oder ein Potentiometer verändert werden.

Prinzipskizze: Erzeugung eines Aerosols mithilfe von piezokeramischen Zerstäubern
Prinzipskizze: Erzeugung eines Aerosols mithilfe von piezokeramischen Zerstäubern
  • To the top
  • Print version
  •    YouTube Channel
Wählen Sie Ihr Piezo Produkt